AIS Schiffsverkehrsdichte

Aus GDIWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kurzbeschreibung

Die Karten-Dienste der Reihe AIS Vessel Traffic Density 20xx stellen die mittlere raum-zeitliche Dichteverteilung der Schiffe dar. Darunter ist die durchschnittliche Anzahl der Schiffe zu verstehen, die ein definiertes Gebiet (Rasterzelle) in einem bestimmten Zeitabschnitt durchfahren haben. Die Ergebnisse der Berechnung beruhen auf einer statistischen Auswertung von Schiffsdaten des Universal Shipborne Automatic Identification System (AIS).

Jeder individuelle Dienst beinhaltet die Berechnungsergebnisse für ein bestimmtes Kalenderjahr (20xx). Bei der Zählung wird nach fünf Schiffstypen unterschieden:

  • Fischereischiffe
  • Cargoschiffe
  • Tankschiffe
  • Passagierschiff
  • Alle Schiffe

Pro Schiffstyp stehen 13 Layer der mittleren Schiffsverkehrsdichte zur Auswahl:

  • 1 Layer bezogen auf das gesamte Jahr (Traffic Density by Year)
  • 12 Layer, jeweils bezogen auf einen Kalendermonat des Jahres (Traffic Density by Month)


Ausschnitt des Kartendienstes AIS Vessel Traffic Density

Abb.: Ausschnitt des Kartendienstes AIS Vessel Traffic Density

Legende

AIS_VTD_20xx (Automatic Identification System – Vessel Traffic Density – Bezugsjahr 20xx)

Legende AIS-Schiffsverkehrsdichte.PNG (Minimale) durchschnittliche Anzahl der Schiffe pro km2 pro Tag

Tabellenbeschreibung

Die mit Identify MapClient Buttom Identify.PNG erhältlichen Informationen geben die mittlere Anzahl der Schiffe pro km2 pro Tag im Umkreis der angeklickten Position zurück. Je nach Kartenmaßstab werden dabei die Ergebnisse für eine oder mehrere Rasterzellen abgefragt und angezeigt.

Bedeutung der Felder:

  • Lat / Lon - Mittlere Geographische Breite und Länge der Rasterzelle
  • Wert - Durchschnittliche Anzahl der Schiffe pro km2 pro Tag
  • Class - Klassenzuordnung gemäß Legende


Berechnungsmethode

AIS-Auswertegebiete

Für die statistischen Auswertungen wurden AIS-Daten jeweils eines Kalenderjahres innerhalb des geographischen Gebietes (siehe auch rechts)

  • von 6.5°E bis 14.5°E und 53.0°N bis 60.0°N (Kalenderjahr 2012) bzw.
  • von 3.0°E bis 15.0°E und 53.0°N bis 60.0°N (ab Kalenderjahr 2013)

herangezogen. Jeder Jahresdatensatz umfasst ca. 200 bis 300 Millionen Datenzeilen.

Das Untersuchungsgebiet wurde in ein gleichmäßiges in geographischen Koordinaten äquidistantes Raster von

  • 560 Zeilen (S → N) und
  • 640 bzw. 960 Spalten (W → E)

aufgeteilt. Jede Rasterzelle hat somit eine Größe von 0.75 * 0.75 Bogenminuten2. Dies entspricht einer Gitterzellenfläche von ca. 0.96 km2 im nördlichen Teil bis ca. 1.16 km2 im südlichen Teil des Gebiets.

Pro Rasterzelle wurden pro Kalendermonat des Bezugsjahres und darüber hinaus für das gesamte Bezugsjahr

  1. alle Schiffe bzw.
  2. die Schiffe der verschiedenen Schiffstypen

gezählt, welche diese Zelle durchfahren bzw. sich in dieser Zelle aufgehalten haben. (Die Anzahl der Schiffe in einer Rasterzelle wurde immer dann hochgezählt, wenn ein Schiff erstmalig in der Rasterzelle auftauchte bzw. – zur Berücksichtigung von Mehrfachdurchfahrten – aus einer anderen Zelle erneut in die Rasterzelle einfuhr. In der Rasterzelle liegende bzw. ankernde Schiffe wurden einmal pro Tag gezählt.) Zur Berechnung der durchschnittlichen Schiffsverkehrsdichte wurde die Gesamtanzahl der Schiffe in jeder Zelle durch die Anzahl der Tage des Monats dividiert und für einen besseren quantitativen Vergleich auf eine Einheitsfläche von einem Quadratkilometer normiert (Schiffe pro Tag pro km2).

Hinweis:

In den zugrundeliegenden AIS-Daten gab es eine Reihe von Schiffsmeldungen, denen kein Schiffstyp zugeordnet werden konnte, da die hierzu notwendige Angabe des "ship type identifier" in der Datenzeile nicht angegeben war. Dies hat zur Folge, dass die jeweilige Anzahl von „Fracht-, Tanker-, Passagier- oder Fischereischiffen“ unterschätzt ist.

⇒In der Legende werden aus diesem Grund Mindestzahlen dargestellt.

Verweise

Kontakt

mailto:gdi@bsh.de


Download

Die Daten der Schiffsverkehrsdichte können über einen Atom-Feed-Dienst heruntergeladen werden.
Eine Anleitung dazu finden Sie in der GeoSeaPortal-Hilfe.

Weitere Informationen

... finden Sie in der Beschreibung des AIS - Schiffsverkehrsstatistik.