Flächenentwicklungsplan

Aus GDIWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kurzbeschreibung

Der Flächenentwicklungsplan (FEP) ist eine Fachplanung für Offshore-Windparks und Stromleitungen. Im aktuellen FEP 2019 werden die Gebiete und Flächen für Windenergie auf See sowie Stromleitungen in der Nord- und Ostsee räumlich für den Zeitraum von 2026 bis mindestens 2030 geplant. Der Kartendienst FEP stellt die räumlichen Festlegungen des Plans als zusätzliches Informationsangebot dar. Die maßgeblichen zugehörigen Dokumente mit den textlichen Festlegungen, Karten sowie die zugehörigen Umweltberichte finden sie hier.

Der Planungsmaßstab des FEP beträgt 1:400.000.

MapService Flaechenentwicklungsplan.PNG

Abb.: Ausschnitt des Kartendienstes Flächenentwicklungsplan (Landkonturen sind nicht Bestandteil des Dienstes)

Legende

Legende Flaechenentwicklungsplan Flaeche.PNG

Tabellenbeschreibung

Die mit Identify MapClient Buttom Identify.PNG erhältlichen Informationen haben die nachstehend beschriebene Bedeutung.

  • name - Bezeichnung des jeweiligen Objektes (z.B. Gebiet)
  • publishing - Datum der Veröffentlichung des Entwurfs bzw. Plans
  • remark - Bemerkung

Verweise

Kontakt

mailto:gdi@bsh.de

URL

WMS
https://www.geoseaportal.de/wss/service/MSP_FEP/guest

WFS
https://www.geoseaportal.de/wss/service/MSP_FEP_Daten/guest

Download

Die Datensätze können über einen Web-Feature-Service (WFS) heruntergeladen werden.
Eine Anleitung dazu finden Sie in der GeoSeaPortal-Hilfe.
Der FEP wurde im Koordinatenreferenzsystem ETRS 89, Lamberts flächentreue Azimutalabbildung (LAEA) erstellt.

Weitere Informationen

Der FEP ist im zentralen Modell das steuernde Planungsinstrument für die Nutzung der Windenergie auf See und für Stromleitungen. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf den Internetseiten des BSH.